Hypnosetherapie in Siegen               Margit Kreuz-Quartier                            

Vorurteile der Hypnose


Ausgeliefert sein

" Angst, jemand kontrolliert mich, ich bin ihm ausgeliefert, er zwingt mir seinen Willen auf."

Solche Schreckgespenster entstehen durch die Showhypnose auf der Bühne und im Fernsehen, die mit Tricks und Showeffekten arbeiten, ohne auf die Würde des Menschen zu achten.

Dem gegenüber setzt die selbstorganisatorische lösungsorientierte Hypnose eine umfangreiche und fundierte Ausbildung voraus mit dem Ziel, selbstorganisatorisch den Menschen zu körperlicher und geistiger Gesundheit zu verhelfen.

 

Immer wieder sind Menschen nach der Hypnose überrascht und fragen mich, ob sie überhaupt in Hypnose gewesen sind, da sie restlos alles mitbekommen und voll dabei gewesen seien.

Das beweist, man behält immer die volle Kontrolle. Man ist mit seinem vollen Bewusstsein dabei, nur das Unbewusste wird zusätzlich mit ins Boot geholt.

Keinesfalls schläft man oder wird bewusstlos, denn die aktive Mitarbeit ist zwingend erforderlich.

 

Erinnerungsverlust

Unter Hypnose wird in der Regel eher bereits Vergessenes wieder erinnert als umgekehrt.

Wundertherapie

Viele denken, wenn der Therapeut das Problem kennt, macht er irgendetwas und das Problem ist anschließend verschwunden.

Doch so funktioniert Hypnose nicht. Eine Grundvoraussetzung für die Arbeit mit der Hypnose ist die aktive Mitarbeit des Patienten und natürlich auch sein Wille, das Problem anzugehen und zu lösen. 



"Öffne die Tür zu deinem Inneren und

 du entdeckst deine wahren Kräfte."